ein veralteter Browser wird zum Anzeigen verwendet, es kann nur eine einfachere Version dieser Seite dargestellt werden. Für vollen Funktionsumfang benutzen Sie bitte Chrome, Firefox, Edge, Safari ... oder ihr Smartphone
30°-34° 35°-39° 40°-42° 43°-45° 46°-49° 50°-54°

Angaben entnommen aus openslopemap.org

12.6 - Frühlingsrollen
Nördlicher Daunkogel
./2020-6-12_Fruehlingsrollen.htmlSpäter Neuschnee in der Höhe bringt bedingt Freude. Oft vergisst man die zusätzliche Spurarbeit hinauf, das Zeugs pickt und bremst bei der Abfahrt. Und dann sind da noch Nassschnee-/Lockerschneelawinen. Diese Kombination bekomm ich heute in einem steileren Osthang zu spüren.
2.6 - Routenschau'n
Schlussgrubenkogel
./2020-6-2_Routenschaun.htmlEines ist am Stubaier Gletscher gewiss, man findet immer etwas, das beim Skifahren zur Freude gereicht. Nachdem ich auf der Karte mit diversen Routen herumgespielt hatte, sollten ein paar Einsichten gesammelt werden. Ohne allzu konkretes Ziel richtet sich die Route nach der vorgefundenen Optik. Die Freiheit alles offen zu lassen, das geht hier oben…
30.5 - die Kurzskimethode
Pirchkogel
./2020-5-30_dieKurzskimethode.htmlheuer eigentlich schon zu spät, aber der Pirchkogel passt hinsichtlich Anfahrts- und Aufstiegsdauer gut zu einer Sonnenaufgangstour. Weil er dazu noch gutmütiges Skigelände bietet, wage ich einen Anruf bei einem Freund, der gerade erst zu Skifahren begonnen hat. Der Wille versetzt Berge bzw. versetzt er den Willigen auf einen Berg…
./2020-5-18_Nachtgschicht.html
18.5 - Nacht(g)schicht
Nördliche Stubaier Alpen
Auto-Motorrad warten auf Pickerl oder Reparaturen, Öffentliche fahren nicht mehr bis in die Schigbiete oder eben erst zu spät… Die spontane Eingebung folgt dem vom Tal aus vermittelten Eindruck brauchbarer Nordseiten. Wenn schon, dann aber inklusive Sonnenaufgang. Also alte Aufzeichnungen rausgesucht, Zeitfenster bestimmt und um 1:00 mit Rad, Schi und Stirnlampe aus dem Haus…
7.5 - Sende(rs)schluss
Nördliche Stubaier Alpen
./2020-5-7_Sendersschluss.htmlWas für ein Tag! Kühle - klare Nacht bei unglaublich trockener Luft. Hoffentlich funktioniert das heute auch im Höhenband zwischen 2000-2800m. Es muss nicht immer Kühtai oder Gletscher sein…
3.5 - Pulver im Mai
Vord.Grieskogel - Pirchkogel
./2020-5-3_PulverimMai.htmlIm Vorfeld der Eisheiligen fallen schon mal 20cm, die bei kalter und trockener Luft auch südseitig lange pulvrig bleiben. Gut zu fahren, wo bereits gut verdichteter Schnee als Untergrund liegt…
Angst gefährdet die Gesundheit

...sehen...
wie der Hase läuft.

Corona Information für "Muthasen": www.initiative-corona.info

24.4 - Heimspiel
Kühtai - Innsbruck
./2020-4-24_Heimspiel.htmlMit ein paar Vorbereitungen sowie Freunden, die noch ein Platzerl im Auto freihaben, kommt eine lang angedachte Route endlich unter die neugierigen Schitourenfüße - gehend, schiebend, fahrend und strampelnd. Mehr ein motorisches Gesamterlebnis sozusagen, das dem Idealismus und "sich zu Hause fühlen" entspringt.
15.3 - Sendeschluss
Karwendel
./2020-3-15_Sendeschluss.htmlletzter Skitag … die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das gesellschaftliche Leben spitzen sich weiter zu. Unter normalen Umständen hätte ich für die Runde weiter zugewartet. Da dies aktuell aber zusätzliche 1400hm bedeuten würde, nimmt der Konditionsträge die letzte offiziell eingeräumte Gelegenheit wahr und schlechte Verhältnisse in Kauf… →Details
8.3 - Leintuch vom Schneider
Saile - Schneiderspitze
./2020-3-8_LeintuchvomSchneider.htmleinige cm Neuschnee - ein Tag Zwischenhoch - eine gemeinsame, nicht zu anstrengende Runde. Nach etwas Plagerei im Aufstieg belohnen angenehme Abfahrten, eindrucksvolle Landschaftskulisse und das Gefühl mit sich und der Welt allein zu sein. So entrückt sinniert es sich bestens über Nachhaltiges. Sinn und Unsinn rücken wieder näher zusammen. →Details
4.3 - Alle Expositionen
Nördliche Stubaier Alpen
./2020-3-4_AlleExpositionen.htmlWenn der Zufall zeitlich mitspielt kann hier oben jeder sein Ding machen und auch noch was zusammen erleben. Abseits der Hauptroute locken 4 Abfahrten in allen Expositionen, die zuletzt von 2 Neugierigen zusammengetragen werden… →Details
28.2 - Alpinbindung & Expander
Nördliche Stubaier Alpen
./2020-2-28_AlpinbindungUndExpander.htmlseit gut einem Monat bin ich nur in Varianten und nahegelegenen Rinnen unterwegs. Wenig kreativ, dabei meist nur im Sinn mit kleinen Veränderungen am Material auf die vorgefundenen Verhältnisse loszugehen um Eindrücke zu sammeln - sicherer zu werden. Wie so oft auch heute kurzentschlossen spät ins Gelände - wieder mit Alpinbindung... ein Expander, Pieps, Jacke - so bastelt sich McGyver seine Aufstiegshilfe und Mutter Natur hilft mit… →Details
kurzgeskichten
Nov - Mär °° um die Schigebiete
ein paar Eindrücke aus dem freien Schigelände nahegelegener Schigebiete und oft wiederholter Lieblingsabfahrten im freien Gelände nahe Axamer Lizum, Nordkette, Mutterer Alm, Kühtai und Glungezer. Freut mich besonders, dass mein Sohn heuer bereits öfters mitgeschwungen ist. →Details
www … wer

neugierig, Möglichkeiten suchend, beobachtend, abfahrtsorientiert, genüsslich, augenzwinkernd ernsthaft, lernend-optimierend … gerne nebulos und seit 25 Jahren schneeverliebt - die Hälfte davon im Medium mit kurzen Brettern unterwegs.


schifahrerisch kreativ versuche ich als konditionelles Mittelmaß, mit alpinistischer Unbedarftheit, Spaß und Verspieltheit, meine Linie in die Landschaft zu legen. Vom "unterwegs sein" bleiben die Eindrücke mit Fragen und Antworten als Wegbegleiter…

… kurzski
8.2 - "Noch-Mehr-Rinne"
Nördliche Stubaier Alpen
./2020-2-8_Noch-Mehr-Rinne.htmldie letzten Tage bezeichneten hohe Lawinenwarnstufen, der Schnee hat sich aufgrund der hohen Temperaturen bereits deutlich gesetzt, was vorgestern noch als astreiner Pulver im Variantengelände genossen werden konnte ist heute nicht mehr erkennbar. Es darf also wieder mal etwas mehr sein. →Details
1.2 - "Mehr-Rinne"
Nördliche Stubaier Alpen
./2020-2-1_Mehr-Rinne.htmlwieder mal Schauen was geht - mit geringer Erwartungshaltung beim Aufstieg noch ins unverspurte Westkar geschaut, welches nur von Linien und dazugehörigen, liegengebliebenen Knollen gezeichnet ist. Tag 3 nach Neuschnee, es ist warm geworden und ab morgen kann es hier oben schon regnen. Es wär schön heut mehr draus zu machen… →Details
./2020-1-24_SuchegutenSchnee.html
24.1 - "Suche guten Schnee!"
Nördliche Stubaier Alpen
lange Zeit kein Niederschlag mehr - bei sehr sicheren Verhältnissen wurde bereits vieles ausgefahren und es wird jeden Tag schwieriger, annehmbare Abfahrtsverhältnisse zu finden. Von Altspuren durchpflügte Hänge sowie ausgeschobene Rinnen sind kaum elegant durchzuziehen (zumindest mit dem aktuellen Equipment). Unter Beobachtung stehen entlegenere Möglichkeiten, die wieder Abfahrtsfreuden bringen sollen. →Details
22.1 - gratwandern
Nördliche Stubaier Alpen
./2020-1-22_gratwandern.htmlzweiter schöner (2er)Tag nach Neuschnee - die 20cm kamen auf hartgefrorenem Untergrund zu liegen und es wird erst mit dem heutigen Tag wärmer. Die Verhältnisse sind sicher genug für diese von manchen genutzte Abfahrt, aber die Erfahrung hat gelehrt, dass sie selten Spaß macht. →Details
15.1 - langer 1er (Teil 2)
Nördliche Stubaier Alpen
./2020-1-15_langer1er_Teil2.htmlwährend sich mit Mühe im Gebiet noch unzerfahrener Pulver finden lässt, ziehen sonnige Rinnen "noch" keine Aufmerksamkeit auf sich… ein guter Grund genauer hinzuschauen ohne allzufrüh die Augen aufzumachen… →Details
14.1 - langer 1er (Teil 1)
Nördliche Stubaier Alpen
./2020-1-14_langer1er_Teil1.htmleine Runde mit wechselnden Abfahrten in Schatten- und Sonnenhängen über 3 Scharten wäre angedacht - zeitlich allerdings in etwas engen Rahmen mit spätem Start um dem ersten südlichen Anstieg Zeit zum antauen zu lassen. Und dann ist da noch die Unsicherheit bezüglich Übergang zu schattigen Pulverfreuden… →Details
10.1 - erste Gehversuche
Nördliche Stubaier Alpen
./2020-1-10_ersteGehversuche.htmlviele waren wohl schon fleißig die Tage, Pulver versteckt sich zwischen "Windpress" und Altspuren?, Also ein paar mal über die Kanten geschliffen und hinein in Altbekanntes... Vom letzten Winter verwöhnt bereitet die Rinne vorerst noch wenig Kopfzerbrechen… →Details
www … wo
homebase Innsbruck/Tirol

… gerne in der Nahumgebung, wobei diese durch die Schneelage bedingt, entfernter rücken kann. Oft in und um Schigebieten abseits der Pisten zur Orientierung unterwegs, geht's mit Eindrücken aus Varianten ins umliegende Gelände... und danach weiter hinaus in unbekanntes Terrain.

… am liebsten im Schibus unterwegs - entsprechend folgt das Ziel der Transportmöglichkeit.
www(w) … wie
… wieder und wieder - die erste Be(Er)fahrung ist meist nicht die Schönste.

… gerne auf kurzen Brettern, da dynamisch hinsichtlich Geschwindigkeits- und Richtungsänderung effektiver einsetzbar, leicht am Rucksack und Fuß - gut manövrierbar mit 1,30m Länge wird manche Blockkraxlerei weniger beschwerlich und enge Rinne wieder eine Spur breiter.

… Erleichterungen nutzend ohne Augenmerk auf "geleistete" hm, km oder benötigte Zeit. Die ersparte Kraft kommt Abfahrten zugute bzw. wird für einen weiteren Aufstieg aufgehoben

… auch gerne allein unterwegs - im Moment und Idyll verhaftet. Nette Leute trifft man eigentlich immer…
1.6 - giftiges Schlängeln
Vord.Grieskogel - Pirchkogel
./2019-6-1_giftigesSchlaengeln.htmlNeuschneezuwachs nimmt kein Ende heuer - die heutige Geschichte in sehr gut bekanntem Terrain war als Entspannung gedacht, strapazierte letztlich aber doch Nerven und Schutzengel. →Details
24.5 - endlich "die Nord"?
Schaufelspitz +
./2019-5-24_endlichdieNord.htmltrotz Frühjahrsneuschnee gute Verhältnisse in entsprechender Höhe und Exposition. Das beste zum Schluss... oder doch schon etwas lange zugewartet? Ein highlight inmitten des Gletscherschigebiets zieht wieder die Aufmerksamkeit auf sich… →Details
Tourinfos
Ortsangaben richten sich nach dem Besucherstrom - Für "Allgemein gängiges" sind Routen und Bergnamen genauer bezeichnet, bei Erkundungen sowie auf Routen, wo nix los ist, findet sich eine Notiz mit Gebirgsgruppe/-kette, Exposition, Höhenband und Zeitpunkt. Zur Auswahl für eure nächste Tour möchte ich hier ein paar Eindrücke und Erfahrungen teilen. www … was erläutert dabei meinen Aspekt.
20.4 - von hoch zu hoch
Nördliche Stubaier Alpen
./2019-4-20_vonhochzuhoch.htmlNoch fahren die Schibusse. Der interessante Aspekt daran ist mitunter, dass der Start einer Tour hinsichtlich Ort und Zeitpunkt festgelegt ist - man dafür aber flexibler mit dem Endpunkt spielen kann. Also Wanderschuhe mit auf den Rucksack und schauen wie sich Expositionen mit der Tageserwärmung verändern. Geht nix mehr mit Schi, werden Wanderwege benutzt. →Details
18.4 - gamechanger
Nördliche Stubaier Alpen
./2019-4-18_gamechanger.htmlgefrorene Aufstiege... bratende Sonnenhänge... ausgespülte Rinnen - Neuschnee und Wärme haben die Schneelandschaft verändert und machen den Anspruch einer vertrauten Route wieder deutlich im Kopf spürbar. Ohne pulvrigen Halt bedarf es wieder Annäherung und manchmal auch Überwindung. →Details
16.4 - viel Neuschnee
Hochtennspitze
./2019-4-16_vielNeuschnee.htmlspäter, längerer Schneefall im April mit lokal bis zu 60cm ohne Setzung lockt den Neugierigen ins Gelände - wird er noch Pulver finden? Mit Lawinenproblematiken mittlerweilen mehr der Tageserwärmung zugeordnet wird's spannend, wie lange gesucht werden darf. Lässt die Schneequalität aus, sollen außerdem Abfahrtsmöglichkeiten in anderen Expositionen vorhanden sein. →Details
31.3 - "verrinnt"
Nördliche Stubaier Alpen
./2019-3-31_verrinnt.htmlvon der heurigen Saison bislang bestens belohnt erwuchs auch diese Möglichkeit irgendwo zwischen Talbeobachtungen, "Kartenausflügen" und Geländeversuchen. Allerdings ist's auch eine recht anspruchsvolle Geschichte, und in erdachter Form noch nicht zu Ende erzählt. →Details
26.3 - ver"Hang"en
Nördliche Stubaier Alpen
./2019-3-26_verHangen.htmlheute tat sich erst spät die Möglichkeit einer Tour auf - dabei trifft es dann meist eine alte Bekannte, die alles bietet was herumturnen im Gebirge so schön macht… →Details
21.3 - 1000hm Rinne
Nördliche Stubaier Alpen
./2019-3-21_1000hmRinne.htmlein Grat und eine Rinne ... bei dieser Geschichte gibt's beides zusammen für ein außerordentliches Erlebnis. Am Grat hatte ich heuer schon mal geübt. Auf die Rinne passte ich bislang ca. 3 Jahre lang zu →Details
www … was
im Fokus der Suche steht Abfahrtsqualität im 35°+ Gelände. Ich muss nicht jeden namhaften Berg gesehen haben, genausowenig locken weitentlegenere Ziele, die Wiederholungen zeitintensiv und mühsam machen. Anziehend wirkt vielmehr die visuelle Schönheit der Berge hinsichtlich Befahrbarkeit und zu erwartender Schneequalität

falls das nun chinesisch klingt - kurz…"der Weg ist das Ziel"
24.2 - observiert
Karwendel
./2019-2-24_observiert.htmlDieser Berg muss sich eigentlich ständig meine unverschämten Observationen gefallen lassen - ebenso die paar Leute bei den Versuchen/Begehungen der letzten Tage/Wochen. Bislang saß ich dabei heuer nur gemütlich im Sonnenstuhl mit Fernglas… →Details
19.2 - Pulverspürhund
Nördliche Stubaier Alpen
./2019-2-19_Pulverspuerhund.htmlvergleichbar günstige Lawinensituation in Schattenhängen - stark befahrenes, Varianten-/freies Schigelände drücken auf die routenkreative Ader… →Details
Risiko
Faszination Schnee - er glättet schroffe Geländeformen, spannt flauschig weiche Teppiche auf schwer zugänglichen Fels und schafft durch Abrinnen und Wiedergefrieren Wegmöglichkeiten an unpassierbaren Stellen... Aber eben nur scheinbar und von temporärer Natur - Ihn gut kennenzulernen hilft auf dem Weg in seine landschaftsformende Adaption.

Risiko ist natürliches Beiwerk im Refugium der "Wegefreiheit" und sollte (auch) außerhalb der von Menschen für Menschen abgegrenzten "Sicherheitszonen" betrachtet werden.

Mein Verständnis von artgerechter Bewegung im Freiraum akzeptiert dieses und schließt die Auseinandersetzung damit als zentralen Bestandteil ein.
6.2 - 1x Rinnenschau'n
Nördliche Stubaier Alpen
./2019-2-6_1xRinnenschaun.htmleine Rinne spukte mir schon Jahre lang im Kopf herum - die größte Herausforderung dabei - das richtige Zeitfenster zu erwischen. Sonnenexponiert, bereits früh vor sich hin bratend, ist sie ein optimaler Entladungstrichter für Lawinen aus den umbettenden Steilhängen. →Details
5.2 - Abendabfahrt und Neuschnee
Ampferstein +
./2019-2-5_AbendabfahrtundNeuschnee.htmlnach Neuschnee in teils vielbefahrenem und gut bekanntem Gelände unterwegs. Was geht kann auch erst vor Ort entschieden werden. Alternativ verbleibt immer noch gesichertes Gelände →Details